Die Restauration
morris-minor-traveller-restauration - Hinterachse
  Kontakt
  Kauf und Transport
  Welcome in Germany
  Home
  Bestandsaufnahme
  Winterarbeit: Interieur
  Karosserie
  Hinterachse
  Blattfeder
  Holzteile
  Vorderachse
  Motor und Getriebe
  Nebenagregate
  Bremsen
  Lackierung
  Räder und Reifen
  Chromteile & Enbleme
  Laufende Kosten
  Links & Tipps
  Frühere Restaurationen
  Sonstiges
  Teil 2



Wie der ganze Unterboden war die Hinterachse dick mit Öl und englischem Staub eingepackt. Darunter natürlich der Rost, der sich in 40 Jahren nun mal so bildet:



 An den Aufnahmen zur Feder wurde von den Vorgängern fleissig geschweisst.
Das hatte zur Folge, dass kleine Löchlein vorhanden waren, durch die das Öl aus dem Inneren der Hinterachse herauslaufen konnte.




 
Abgesehen davon war die Abdichtung der Achse hin zur Bremse nicht mehr dicht.
Dort sitzt normalerweise ein O-Ring, der kurzerhand durch etwas Silicon ersetzt worden war.
Das hatte zur Folge, dass das Hinterachsenöl auch den Weg auf die Bremsbeläge gefunden hat.







Also war gründliche Renovierung angesagt.


Hier das Ergebnis:

 

 

 


 
Heute waren schon 1 Besucher (18 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=